Stadt Barsinghausen Navigator

Zechenpark Barsinghausen

Adresse

zwischen Egestorfer Str/Hinterkampstraße und Egestorfer Kirchweg
30890 Barsinghausen, Der Zechenpark schließt sich an das Gelände des Besucherbergwerkes an

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Der Zechenpark ist ganzjährig frei zugänglich.

Weitere Informationen

Das ehemalige Zechengelände, das bis 1956 für den Abbau von Steinkohle genutzt wurde, öffnet sich dem Besucher heute als Park, in dem sich Industriekultur und Natur miteinander verbinden. Die historischen Strukturen des Industriegeländes werden ebenso sichtbar wie erfahrbar gemacht. Im Rahmen der Gartenregion Hannover sind der Bremsbergweg, der die Verbindung zwischen dem Bergwerk und dem Haltenplateau herstellt, sowie die Treppe zum hinteren begrünten Parkteil neu geschaffen worden.
Besonders prägnant ist der weithin sichtbare Haldenkegel aus roter Schlacke, er dienst als Aussichtspunkt für einen ungehinderten Blick weit ins Calenberger Land hinein. Interessierte Gäste können seit 2005 auch das Deister-Bergbaumuseum besichtigen und in das Besucherbergwerk Klosterstollen einfahren.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »